Artikel vom 23. Februar 2012 | geschrieben von Marina Latini

Eishockey-Legende Dominik Hasek zu Gast in Zell am See-Kaprun

Reden Sie mit. Bisher gibt es keine Kommentare »

  • Not Found

Pünktlich um 19:30 Uhr eröffnete „der Dominator“ Dominik Hašek am 23. Feb. gemeinsam mit der Geschäftsführung der Zell am See-Kaprun Tourismus GmbH, Frau Mag. Renate Ecker und dem Eisbärenobmann Stellvertreter Josef Loferer die Partie zum zweiten Viertelfinal- Playoffspiel der Zeller Eisbären gegen Dornbirn.

Dominik Hasek, der unter Tags auf Einladung von der Region Zell am See-Kaprun bei besten Pistenbedingungen sowie Schneeverhältnissen auf der Schmittenhöhe seine Schwünge in den Schnee zog, versuchte am Abend von 18.30 bis 19.00 Uhr die zahlreichen Autogrammwünsche zu erfüllen. Anschließend sah er begeistert der packenden Partie von der VIP-Tribüne aus zu. Frau Mag. Renate Ecker war stolz einen Ausnahmesportler wie Dominik Hašek in der Region begrüßen zu können. Sie freute sich, dass der Eishockey-Profi von der Einzigartigkeit der Region so fasziniert ist.

Spielstand: EK Zeller Eisbären vs. EC hagn_leone Dornbirn 4:1 (0:0/1:1/3:0)

Nach dem Spiel luden die Region Zell am See-Kaprun und Verein der Zeller Eisbären zu einer Pressekonferenz mit Dominik Hasek ein
Das Ausnahmetalent lobte die harte Arbeit der gesamten Zeller Eisbären, er sprach von einem typischen Playoff-Hockey-Game. Walter Bartholomäus bekam vom „Dominator“ ein extra Lob. „Er war der Fels in der Brandung, war immer bereit und hat den Sieg festgehalten!“ Weiters berichtete Hasek, dass er sich für ein weiteres Comeback bereit fühlt und dass er auch einige Angebote vorliegen hat. Ob er jemals auf österreichischen Eis zu sehen sein wird, wollte der sympathische Tscheche zwar nicht beantworten, doch ausgeschlossen hat er es auch nicht. Auf die Frage hin, was sein größter sportlicher Erfolg sei antwortet er mit glänzenden Augen: „Natürlich die Olympiagoldmedaille und der erste Stanleycup Sieg mit Detroit.“ Am Ende wünschte er den Zeller Eisbären noch alles Gute für die weiteren Playoff-Begegnungen.

Ihre Meinung ist gefragt

 

Trackbacks & Pingbacks